Chronische Schmerzen werden oft falsch behandelt

Wichtige Nachricht für Schmerz-Patienten

Kennen Sie das?

  • Sie haben immer wieder Schmerzen, die an Ihren Nerven zehren.
  • Sie versuchen sich zu schonen, um nicht mehr Schmerz fühlen zu müssen – doch die Schonhaltung verursacht noch zusätzliche Schmerzen.
  • Sie haben schon viel probiert, aber nichts hat auf Dauer geholfen.
  • So langsam fühlen Sie sich von Ihren Behandlern nicht mehr ernst genommen und nicht verstanden.
  • Vielleicht sind Sie auch gereizt oder deprimiert, weil Sie durch die Schmerzen nicht alles machen können, was Sie wollen – und ihr Umfeld leidet unter Ihrem Gemütszustand?

Wie schön wäre es …

  • wenn Sie Ihre Bewegungsfreiheit und Ihre Lebensqualität wiederfinden würden,
  • wenn Sie sich wieder ruhig und gelassen mit den schönen Dingen des Lebens beschäftigen könnten,
  • wenn Sie Ihren Alltag und Ihre Hobbys wieder mit Leichtigkeit meistern können,

… weil Ihnen jemand zuhört, Sie ernst nimmt, Zusammenhänge erklärt und gemeinsam mit Ihnen nach der Ursache Ihrer Beschwerden forscht.

Das letzte Glied der Kette

Ich bin überzeugt, dass Schmerzen oft falsch betrachtet werden, weil die Zusammenhänge zwischen Muskeln, Organen und Gelenken nicht ausreichend bekannt sind. Leider wird oft nur die Struktur der schmerzenden Region behandelt, obwohl dieser Schmerz nur das letzte Glied einer Kette von Fehlfunktionen ist.

Im menschlichen Körper ist alles miteinander verbunden und bedingt sich gegenseitig. Nichts ist voneinander trennbar.
Wenn man das versteht und berücksichtigt, kann man die Therapie viel tiefgreifender ansetzen und den Ursachen auf den Grund gehen.

Deshalb helfe ich Patienten mit chronischen schmerzen, ihre Lebensfreunde wiederzubekommen und ihren Alltag, ihre Arbeit und ihre Hobbys wieder mir Freude und Energie ausführen zu können.

Schmerz ist das Symptom – nicht das Problem

Vielleicht können Sie sich gar nicht vorstellen, dass Ihre Schmerzen (z.B. Schulterschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenke durch Leber- oder Gallenprobleme) einfach nur Symptome der Überlastung sein können, die durch Funktionsstörungen der Organe oder Verklebungen in den Organbefestigungen enstehen können? Oder die Ursache liegt in ihrem Stoffwechsel, Ernährung?

Tatsächlich können auch andersherum Probleme in den Gelenken oder dem Bewegungsapparat zu Beschwerden in den inneren Organen führen! So kann z.B. ein Bandscheibenvorfall zu Inkontinenz oder zu Verdauungsproblemen führen. Nicht zuletzt tragen unsere Psyche, unsere Ereignisse oder Erlebnisse und mit ihnen verbundene Emotionen viel dazu bei.

Was Sie tun können

Wenn Sie unter chronischen Schmerzen leiden und Sie eine Therapie suchen, die die tiefere Ursache Ihres Schmerzes behandelt, dann kontaktieren Sie mich und sprechen Sie mit mir darüber.